Antidepressiva bei Demenz mit Depressionen?

Zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter zählen Demenz und Depressionen. Oft treten sie gemeinsam auf und beeinflussen sich gegenseitig. Experten zufolge leidet jeder fünfte Demenzkranke auch an einer Depression. Viele Betroffene werden mit Antidepressiva behandelt, doch es ist nicht sicher, wie wirksam diese sind. Das Cochrane-Institut suchte bis August 2017 nach relevanten Studien, um sie einem Review zu unterziehen.

„Antidepressiva bei Demenz mit Depressionen?“ weiterlesen

Donepezil verzögert Demenz: Übergang vom mittleren zum späten Stadium gebremst

Donepezil verzögert Demenz! Das belegt eine 2015 veröffentlichte Studie. Der Cholinesterase-Inhibitor Donepezil ist zur Therapie von leichten bis mittleren Formen der Demenz vom Alzheimer-Typ zugelassen. Der Wirkstoff mildert die Symptome, wiewohl er die Krankheit nicht aufhalten kann. Aktuelle Studien haben ergeben, dass eine Weiterführung der Therapie beim Übergang vom mittleren zum späten Stadium den weiteren Verlauf verzögert, sodass die Patienten länger in häuslicher Pflege verbleiben können. „Donepezil verzögert Demenz: Übergang vom mittleren zum späten Stadium gebremst“ weiterlesen